Therapie - Physio Concept Dortmund

Direkt zum Seiteninhalt
Hand in Hand für ihre Gesundheit

Unsere Leistungen
Für jeden Patienten die richtige Behandlung: Wir bieten unterschiedlichste Methoden, um Ihr Wohlbefinden zu garantieren und Ihre körperliche Fitness wiederherzustellen.
In Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt findet Ihr Physiotherapeut die Therapie, die optimal zu Ihnen passt und erstellt für Sie einen individuellen Plan,
um Ihre Beschwerden dauerhaft zu behandeln.

Ob Sportverletzung, Hexenschuss oder Migräne: Es gibt zahlreiche Einsatzbereiche für physiotherapeutische Behandlungen. Egal, um welches Beschwerdebild es bei Ihnen geht, wir finden die richtige Therapie.
Im Physio-Concept, Ihrer Physiot
herapiepraxis in Dortmund, bekommen Sie Hilfe bei orthopädischen Erkrankungen, z.B. einem Bandscheibenvorfall, HWS-Syndrom, aber auch bei Verletzungen wie Frakturen und Bänderrissen.

Fango, Moorpackungen und Rotlichtstrahler

Fango ist eine Anwendung , welche oft als unterstützende Maßnahme zur Physiotherapie angewandt wird.
Durch Auflage der heißen Fangopackung auf das betroffene Körperareal wird die Muskulatur entspannt,
die Durchblutung gefördert, und somit die Schmerzen gelindert.
Wir verwenden ausschließlich PINO THERM Moorpackungen, da diese die Wärme deutlich länger halten, angenehmer für die Haut und hygienischer sind,
als eine herkömmliche Fango-Packung.
Eine Fango-Therapie wird unterstützend zur Physiotherapie eingesetzt und hilft vor allem bei Rücken- und Gelenkschmerzen.
Darüber hinaus werden durch diese Therapieform hartnäckige Muskelverspannungen gelöst.


Kiefergelenksbehandlung bei CMD

Schmerzen an einem oder beiden Kiefergelenken und Zähneknirschen sind häufig auftretende Probleme, die zunehmend erkannt und behandelt werden müssen.
Dabei manifestieren sich Beschwerden häufig außerhalb des Kauorgans ohne direkt spürbare Beteiligung der Kieferregion.
So können beispielsweise Ohrensausen, Schwindel oder Kopfschmerzen sowie nach längerem Bestehen auch Rückenschmerzen Folge einer sog. Cranio-Mandibulären-Dysfunktion – kurz CMD – sein.
KRANKENGYMNASTIK PHYSIOTHERAPIE

Die Krankengymnastik dient dazu, akute oder chronische Erkrankungen am Bewegungsapparat zu therapieren.

Rückenschmerzen bzw Wirbelsäulen-Syndrome gehören zu den häufigsten Beschwerdebildern, die Physiotherapeuten behandeln.

Eine wichtige Rolle spielen krankengymnastische Maßnahmen auch bei der Behandlung von: Arthrose (Gelenkverschleiß)
Ersatz eines Gelenks durch künstliche Gelenke
(z.B. Knie-Tep, Hüft-Tep)
Muskelzerrungen und Muskelfasserrisse,
Sehnen- und Bandverletzungen Knochenbrüchen Arthritis
Operationen an der Wirbelsäule oder den Gelenken
MASSAGEN


Die klassische Massage hat sich als Therapie gegen Muskelverspannungen seit über 2000 Jahren bewährt.
Sie fördert die Durchblutung und den Stoffwechsel, baut Stresshormone ab und regt die Produktion des Glückshormons Endorphin an.

Aromaölmassage

Die Aromaölmassage verbindet die wohltuende Wirkung der klassischen Massage mit duftenden Ölen.
Je nach Wunsch kommen belebende, entspannende, konzentrationsfördernde, wärmende oder auch entzündungshemmende und schmerzlindernde Öle zum Einsatz.

Massage - Wann macht sie Sinn?

bei Verspannungen und verhärteter Muskulatur
bei Erkrankungen des Bewegungsapparates
bei Stoffwechselerkrankungen
bei Störungen des Bindegewebes
bei Durchblutungsstörungen
bei psychosomatischen Erkrankungen
nach Verletzungen oder Überanstrengungen durch Sport oder körperliche Arbeit.
MANUELLE THERAPIE

Die manuelle Therapie dient in der Medizin der Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven). Sie ist der von Physiotherapeuten mit einer speziellen Weiterbildung durchgeführte Teil der Manuellen Medizin (aus Anlage zum Vertrag gemäß §125 SGB V über die Versorgung mit physiotherapeutischen Leistungen) und beinhaltet Untersuchung und Behandlungstechniken. In alternativmedizinischen Behandlungsformen wird darüber hinaus auch die Behandlung von vielfältigen Beschwerden anderer Körperregionen und von generalisierten Befindungsstörungen als manuelle Therapie verstanden. Von der ärztlichen Manuellen Medizin unterscheidet sie sich darin, dass sie in Deutschland keine ruckartigen Techniken, sog. Techniken mit Impuls (Manipulation) an der Wirbelsäule, anwenden darf, eine klare gesetzliche Regelung fehlt aber.

KG NACH BOBATH

Das Therapiekonzept nach Bobath richtet sich an Personen mit angeborenen oder erworbenen Störungen des zentralen Nervensystems sowie sensomotorischen Auffälligkeiten und kognitiven Beeinträchtigungen. Ziel ist es, Bewegungen neu zu erlernen. Bei Erwachsenen hilft das Behandlungskonzept nach Bobath besonders bei Bewegungsstörungen, die durch Hirnschädigungen hervorgerufen wurden. Durch beharrliche Förderung und Stimulation lässt sich beispielsweise eine gelähmte Körperpartie schrittweise reaktivieren.
Wo sie uns finden:
Rosemeyerstr 2-4
44139 Dortmund
Telefon:
0231 79927168
0231 9612167
Zurück zum Seiteninhalt